Loading

Heute habe ich mal wieder eine tolle Entdeckung in Helsinki gemacht: Den Rhododendron Park (Alppiruusupuisto) in Haaga. Dieser Park ist Acht Hektar groß und dient als Forschungsgarten der Universität von Helsinki. Was früher eine Sumpflandschaft war wurde seit 1975 mit vielen verschiedenen Arten von Rhododendron bepflanzt. Im Schatten der hohen Fichten wachsen mehrere Tausend Rhododendren und Azaleen in allen Farben – einige davon auch heimische Kreuzungen, die zuerst hier im Park gezüchtet wurden und jetzt im Handel erhältlich sind, so wie “Haaga” und “Pekka” (mein Favorit, mit feinen hellrosa Blüten). Einige der älteren Exemplare erreichen mehrere Meter Höhe! Aber es gibt hier nicht nur farbenprächtige Rhododendren zu bewundern: Hier leben auch viele Arten von Vögeln und neugierige Eichhörnchen, welche man bei den Futterstationen im Park wunderbar beobachten kann.

Ein Netzwerk von Holzstegen führt durch den Wald und macht den Spazierweg für alle zugänglich – dies ist also auch ein wunderbarer Ort für einen Besuch mit Kinderwagen oder Rollstuhl, und auch Hunde sind willkommen. Man kann den Park kostenlos besuchen und er ist mit öffentlichem Verkehr sehr gut erreichbar, nur einen kurzen Fußweg von Huopalahti Bahnhof entfernt und wenige Minuten Zugfahrt vom Hauptbahnhof in Helsinki. Die Beste Jahreszeit für einen Besuch ist Juni, aber dieses Jahr startete durch den warmen Frühling die Blüte schon etwas früher. Der Park ist ein echter Geheimtipp, da selbst viele Einheimische in Helsinki noch nie davon gehört haben – somit ist ein erholsamer Waldspaziergang garantiert! Man ist hier auch nahe an Helsinkis Zentralpark, wer also nach dem Spaziergang durch die Rhododendren noch nicht müde ist kann dort die Wanderung noch kilometerweit fortsetzen.

Interessanterweise scheint es, dass der Rhododendron – anders als in den meisten Teilen Westeuropas, wo er großen Schaden in Ökosystemen anrichtet – in Finnland nicht zu den invasiven Arten gehört. Zumindest konnte ich ihn auf keiner Liste invasiver Arten finden, und das Areal in dem die Pflanzen wachsen schien tatsächlich auf den Park beschränkt zu sein. Wir wanderten noch etwas weiter in der Nähe herum, aber außerhalb des Parks konnte ich keine weiteren Rhododendren sehen. Außerdem gibt es anscheinend tatsächlich eine in Finnland einheimische Art des Rhododendron, den sehr seltenen Lappland Rhododendron.

Share this with your friends:
RSS
Facebook
Follow by Email

3 thoughts on “Rhododendron Park in Helsinki

  1. Wow! Great photos 🙂 I definitely need to visit this park one day.

    Btw, is it possible to contact you via email?
    Email button above doesn’t work… (

    1. Thanks =) Yes, you can contact me on arctica (at) finteresting.net. The email button above is a feature of the template I have not managed to get rid of unfortunately, I didn’t want to have a direct email button on there =/

Leave a Reply to Elena Cancel reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Top