Loading

Die Weihnachtsfeiertage verbrachten wir dieses Jahr in Mittelösterbotten. Das liegt an der Westküste Finnlands, etwa 500km nördlich von Helsinki. Recht ungewöhnlich für die Jahreszeit konnten wir nur zwei Tage lang dünnen Schnee genießen. Normalerweise liegt hier von Ende November/Anfang Dezember bis Mitte/Ende April geschlossene Schneedecke, mit 145-160 Schneetagen pro Jahr (siehe die Schneekarten vom Finnischen Meteorologischen Institut). Aber auch in Finnland wird das Klima eben immer unberechenbarer.

Um die Wintersonnenwende herum gibt es etwa 3 Stunden Tageslicht hier – im Bild könnt ihr die berühmte Mittagssonne von Finnland sehen. Wenn es nicht bewölkt ist dauert es dann aber trotzdem noch eine ganze Weile bis es richtig dunkel wird, und oft wird man mit stundenlangem Abendrot verwöhnt.

Share this with your friends:
RSS
Facebook
Follow by Email

One thought on “Dezember im Norden

  1. Ah, the beautiful north. I’d really enjoy going there again! Well, maybe next year. 🙂

    But at least you had some snow, even though the cover was thin. It is much less fun if you don’t have any snow at all. (And while talking about that, we finally have snow as well, since two days. yay \o/)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Top